"Typische Männerberufe" werden auch 2021 von Mädels erobert, dieses Jahr eben digital.

Digitaler Girls Day? Sowas gab es bei der mgo vor der Pandemie auch noch nicht. Das Jahr 2020 hat nun aber wirklich bewiesen, dass es im 21. Jahrhundert vor digitalen Veranstaltungen keine Berührungsängste mehr geben muss. Damit wir auch dieses Jahr interessierten Mädels aus der Region ganz typische “Männerberufe” zeigen und so vielleicht abgespeicherte Geschlechterrollen aufweichen können, haben wir uns 2021 bemüht, einen aufregenden und informativen digitalen Girls Day zu organisieren. 

Teilgenommen haben insgesamt 15 Mädchen zwischen zehn und 14 Jahren, welche kleine Einblicke in drei Berufe der Mediengruppe Oberfranken erhielten und sich gleichzeitig auch ordentlich selbst unter Beweis stellen konnten. Um den Mädels ein bisschen mgo nach Hause zu bringen, wurden im Voraus Care-Pakete voller kleiner Firmen-Gadgets, spannender Informationen und einigem an Nervennahrung gepackt. Mit persönlicher Grußkarte ausgestattet, wurden die Päckchen dann zu jeder Teilnehmerin nach Hause geschickt – die Vorfreude auf den Girls Day war somit quasi vorprogrammiert und das “Unternehmens-Feeling” gegeben. 

Kennenlernen über Teams – nichts ist unmöglich 

Nachdem sich (nach nur kleinen technischen Problemen) alle Mädels in die Teams-Besprechung eingewählt hatten, ging es auch schon los mit der Begrüßung und einer kleinen Vorstellungsrunde, in der die Mädels direkt einmal ihre Zeichenkünste unter Beweis stellen mussten. Jede Teilnehmerin durfte auf einem digitalen Whiteboard eine Eigenschaft von sich oder ein Hobby aus der Freizeit malen, während die anderen Mädchen versuchten, dieses zeitgleich via Bildschirmteilung zu erraten. Mit Reiterinnen, Malerinnen, Tennisspielerinnen und vielen weiteren verschiedenen Hobbies, war die Mädelsrunde mit vielseitigem Wissen ausgestattet und bereit für die nächsten Stunden. 

Zukunftsmusik: Spannende Berufe für jede*n! 

Das erste Eis war nun gebrochen, weswegen wir direkt mit dem spannendsten Teil des Tages weitermachen konnten: der BerufsvorstellungenNach und nach wurden sowohl von Auszubildenden als auch von Mitarbeiter*innen der mgo die Firmenbereiche ITBaumann Druck und mgo360 – mit vielen interessanten Einblicken in den Arbeitsalltag  vorgestellt. Neben einer virtuellen Druckereiführung, ersten eigenen Programmierversucheüber die Seite “Scratch.de” und einem interessanten Quiz rund um die Themen Verlag, Zeitung und Druck war natürlich auch genug Zeit für die vielen Fragen der Mädchen. Trotz des jungen Alters und der ungewohnten Atmosphäre stellten alle Teilnehmerinnen spannende Fragen und gestalteten das Erlebnis “digitaler Girls Day” damit auch für unsere präsentierenden Mitarbeiter*innen sehr abwechslungsreich – so manch eine Frage regte sogar die Profis zum Nachdenken an.  

Digitaler Girls Day 2021 – gutes Feedback und Freude auf das nächste Jahr 

Nach knapp vier Stunden Unterhaltungsprogramm, Rätsel lösen und Programmieren waren die Köpfe der Teilnehmer*innen verständlicherweise am Rauchen. Bevor die Mädels jedoch in den verdienten Feierabend gehen konnten, wurde noch einiges an Feedback gesammelt, um gute Voraussetzungen für einen weiteren tollen Girls Day im nächsten Jahr zu schaffen 

Die Feedbackrunde ergab durchweg positive Rückmeldungen über die digitale Veranstaltung, die Teilnehmerinnen waren allesamt begeistert von der interaktiven und vielseitigen Gestaltung des Girls Day. 

Auch wir finden: Der digitale Girls Day 2021 war ein voller Erfolg und freuen uns auch nächstes Jahr – egal, ob in Persona oder digital – auf weitere tolle Teilnehmerinnen und einen spannenden Tag mit den unterschiedlichsten Berufen!