Modern, regional, nutzerfreundlich

Seit dem 12. August ist die neue News-App von inFranken.de verfügbar. Sie bringt nicht nur ein frisches Design und eine einfache Navigation mit, sondern schafft neue Mehrwerte, indem Nutzerinnen und Nutzer regionale Informationen dauerhaft und aus mehreren fränkischen Regionen abonnieren können. Einige Profifunktionen zur Personalisierung sind ebenfalls mit an Bord. Bei der Entwicklung wurden sowohl die Nutzerinnen und Nutzer der bestehenden App als auch die Innovation Community der Mediengruppe Oberfranken zurate gezogen.

Regionale Nachrichten für loyale Nutzer

Aktuelle Nachrichten, insbesondere aus den fränkischen Regionen, gehören zu den Stärken der News-App. Mit den Kernfunktionen „Top-News“, „Blaulicht“ und „Regionen“ ist es besonders einfach, schnell auf aktuelle Informationen zuzugreifen. Eine wesentliche Verbesserung umfasst, dass Nutzer in der neuen News-App mehrere fränkische Regionen dauerhaft auswählen können. Das ist eine große Erleichterung gegenüber der früheren App, bei der Nutzer immer nur eine Region auswählen konnten und eine Speicherung dieser nicht möglich war.

Neue Funktionen und Verbesserungen

inFranken.de nutzte die Gelegenheit, um häufig monierte Funktionen zu überarbeiten. Direktes Nutzerfeedback per E-Mail, aus einer detaillierten Nutzerumfrage in der App sowie der Auswertung von App-Rezensionen zeigten Verbesserungsmöglichkeiten bei Design und Bedienung. Insbesondere wurde die Navigation zwischen Inhaltsübersichten und Inhalten durch einheitliche und intuitive Gesten maßgeblich vereinfacht. Weniger versierte Nutzer können alle Funktionen weiterhin über ein klassisches Menü erreichen, das optimiert für die Bedienung mit großen Smartphone-Displays am unteren Bildschirmrand zu finden ist.

Außerdem wurde die Leseansicht überarbeitet. In der neuen Version können im Artikel Text-Bild-Kombinationen und auch Videos angezeigt werden. Das Layout von Artikeln entspricht dem, das Nutzer bereits vom inFranken.de-Portal kennen.

Nutzer am App-Design aktiv beteiligt

Anfang Juni gab die Innovation Community der mgo Rückmeldung zum ersten Prototyp der App und schlug Verbesserungen vor. Dadurch konnten bereits früh erste Stolpersteine im App-Design aufgedeckt werden. Zusätzlich wurden in Einzelinterviews Aufbau und Konzept validiert. Mitte Juli fanden Tests mit loyalen Nutzern anhand eines fortgeschrittenen Prototyps statt. In Kleingruppen konnte so noch vor Veröffentlichung wertvolles Feedback von unseren Lesern eingeholt werden. Anschließend prüften Domänenexperten von inFranken.de erneut die Usability des Prototypen.

Folgende Aktualisierung und Verbesserung der News-App

Noch in diesem Jahr werden zwei weitere Updates folgen. Das erste Update im Herbst erweitert Nutzerfunktionen und das Informationsangebot durch Bildergalerien und Videos sowie dezidierte Push-Kanäle. Beim zweiten Update im Winter werden Mehrwerte für Abo-Kunden und Bezahldienstleistungen im Mittelpunkt stehen.

Die neue App installiert sich in der Regel über Nacht als automatische Aktualisierung über die alte Version. Die neue Version kann auch kostenlos im Google Play Store oder im App Store von Apple heruntergeladen werden.

Bilder: inFranken.de

Über den Autor: Christoph Beckmann ist Produktmanager bei inFranken.de.

Die neue News-App von inFranken.de ist da