Die mgo begrüßt neue Auszubildende und duale Studierende

Mit dem Monat September hat ein neues Ausbildungsjahr begonnen. 22 Auszubildende und duale Studenten starteten bei der Mediengruppe Oberfranken durch. Spannende Erwartung und einige Fragezeichen stehen oft am Anfang eines solch neuen Lebensabschnitts. Um diese zu bewältigen und die Neulinge mit ihrem Unternehmen vertraut zu machen, veranstaltete die mgo drei vielseitige Einführungstage.

Tag 1: Standort Bamberg

Am Bamberger Hauptstandort der Mediengruppe wurden die neuen Azubis und Studenten am ersten Ausbildungstag – Dienstag, den 1. September 2020 – in Empfang genommen und offiziell von der Geschäftsführung begrüßt. Auf eine kurze Vorstellungsrunde und den obligatorischen Fototermin folgte eine Unternehmenspräsentation mit Background-Wissen für die frischgebackenen mgo-ler.

Natürlich blieb bei all dem genug Zeit, sich gegenseitig bekannt zu machen. Von Kaufleuten, über Fachinformatiker bis hin zu Medientechnologen und Fachlageristen in der Druckerei sind die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe im Jahrgang vertreten.

Der Nachmittag schließlich hielt eine Hausführung inklusive Kurzbesuche diverser Abteilungen bereit. So lernten die Auszubildenden unter anderem die Finanzbuchhaltung, die IT, das Innovationsmanagement, die Redaktion und den Vertrieb kennen. Medienkraft Verstärker, netzheimat, HOCHVIER und Z+S Zustellservice stellten sich vor. Besonders beindruckten die Führungen durch die Druckerei von creo Druck & Medienservice sowie durch das DZO Druckzentrum Oberfranken. Stets galt es, die Corona-Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. Doch auch Masken und Mindestabstand konnten den Gesamteindruck nicht trüben.

Tag 2: Standort Kulmbach

Den zweitgrößten mgo-Standort Kulmbach besuchten die neuen Auszubildenden und dualen Studenten am 2. September. Hier standen im Anschluss an die offizielle Begrüßung eine Vorstellung der mgo-Fachverlage, ein Besuch bei Radio Plassenburg und eine Führung durch die große Druckerei von Baumann Druck auf dem Programm. Außerdem erhielten die Neustarter wichtige Informationen rund um die Ausbildung und das Studium – etwa zu den Themen Arbeitszeiten, Berufsschule und Berichtsheft. Die sogenannte Marshmallow-Challenge sorgte für etwas Auflockerung zwischendurch. Aufgabe der Azubis und Studenten war es dabei, in Gruppen aus Spaghetti, Klebeband und einem Marshmallow einen möglichst hohen Turm zu bauen.

Tag 3: Ran an die Arbeit

Zweigeteilt war der dritte Einführungstag (3. September). Während die gewerblich-technischen Azubis bereits ihren Arbeitsplatz in der Druckerei antraten, erhielten die Übrigen noch eine IT-Schulung, bevor auch sie am Freitag, den 4. September, in ihren jeweiligen Abteilungen loslegen durften. Noch etwas Geduld müssen die dual Studierenden beweisen: Sie treten erst im Oktober an.

Vor ihnen liegt nun eine spannende und lehrreiche Zeit. Wir wünschen unseren Auszubildenden und dualen Studenten alles Gute, viel Spaß und Erfolg!

Auch du hast Lust auf nette Menschen und spannende Aufgaben in einem vielseitigen Unternehmen? Dann schau dich doch einmal bei unseren offenen Stellen um.